Park Babelsberg im Herbst © TMB-Fotoarchiv/Jan Hoffmann
Karte schließen
Sie sind hier: Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Förderfibel Brandenburg (Coveraussschnitt)

23.10.17

Auf einen Blick: Fördergelder Tourismus

Potsdam, 23. Oktober 2017 - Vier Milliarden Euro Umsatz im Jahr, 60.000 Beschäftigte und 10.000 Unternehmen - der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Land Brandenburg. Nicht jede Investition oder Idee können die Unternehmen allein stemmen. Dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung durch das Land, den Bund oder auch die EU. Um Licht in den Förderdschungel zu bringen, hat die Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern Brandenburgs gemeinsam mit dem Clustermanagement Tourismus der TMB GmbH eine Förderfibel speziell für die Tourismuswirtschaft im Land Brandenburg herausgegeben. Sie soll als Orientierungshilfe für kleine und mittlere Unternehmen dienen, um bei der Vielzahl an Förderprogrammen nicht den Überblick zu verlieren. Anhand von Praxisbeispielen werden die wichtigsten Förderinstrumente für den Tourismus in Brandenburg erläutert.

Dr. Andreas Zimmer, Leiter des Clustermanagements Tourismus, erläutert: „Ziel der Förderfibel ist es, anhand von praktischen Anwendungsbeispielen einen Überblick darüber zu geben, wer, was und wie gefördert wird. Beispiele erfolgreicher Antragsteller zeigen auf, wie die Förderinstrumente genutzt werden können und sollen so die Unternehmerinnen und Unternehmer inspirieren, selbst aktiv zu werden.“ Die Förderfibel richtet sich an Gastgeberinnen und Gastgeber Brandenburgs, d.h. an Kleine und Mittlere Unternehmen, aber ebenso an Selbstständige, Familienunternehmen, Personengesellschaften und Vereinigungen. 

„Bis die Unternehmer und Unternehmerinnen sich auf den verschiedenen Websites der Fördermittelgeber das für sie passende Instrument herausgesucht haben, verlieren manche oft den Mut, ihre Idee in die Tat umzusetzen. Die Förderfibel Tourismus schließt so die Lücke zwischen der Erstinformation und Beratungsgesprächen durch die Industrie- und Handelskammern des Landes Brandenburg, des Clustermanagement Tourismus und vielen weiteren Partnern“, so Bert Krysnowski, selbst Gastronom und Präsidiumsmitglied der IHK Potsdam. 

Die Förderfibel zum Download finden Sie auch auf www.tourismuscluster-brandenburg.de

Kontakt: Clustermanagement Tourismus bei der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, Juliane Gantschew, Tel.: 0331 298 73 575, E-Mail: juliane.gantschew‎@‎reiseland-brandenburg.de

Download Pressemitteilung der IHK Potsdam (word)

zurück

zurücknach oben