Hirsche in einer Winterlandschaft in Brandenburg © TMB-Fotoarchiv/Peter Becker
Karte schließen
Sie sind hier: Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

ITB-Messestand_Brandenburg_2013 © TMB-Fotoarchiv/Messestandfotograf

11.03.13

Brandenburgs ITB-Bilanz 2013: Aktivurlaub und Wellnessangebote besonders gefragt

Kurz vor Ende der diesjährigen Internationalen Tourismusbörse (ITB), zieht Brandenburg eine positive Messebilanz. 44 Aussteller des Landes haben sich am Gemeinschaftsstand von Berlin und Brandenburg in Halle 12 präsentiert.

Bei der Nachfrage der Messebesucher lagen die Aktivangebote auch in diesem Jahr wieder vorne. So melden die Regionen Uckermark und Fläming, aber auch die Stadt Brandenburg an der Havel, dass das Interesse an Wandertouren besonders stark war. 

Die ITB hat erneut gezeigt, dass Brandenburg beim Radtourismus seine Spitzenposition halten kann. Das Land kam bei der ADFC-Radreiseanalyse nicht nur erneut auf Platz drei der beliebtesten Radreiseregionen, sondern ist mit nunmehr 18 ADFC-zertifizierten Radfernwegen auch der Marktführer bei den Qualitätsradrouten. 

Dies spiegelt sich auch in den Nachfragen der Messebesucher wieder: die TMB-Radkarte mit den Radfernwegen und den regionalen Radrouten war der Renner am TMB-Stand, im Havelland waren die Informationen zum Havel- und Havellandradweg besonders gefragt, im Dahme-Seenland interessierte sich viele Gäste für den Dahme-Radweg und im Lausitzer Seenland nahmen zahlreiche Messebesucher Informationen zur neuen Seenlandroute mit.

Sehr gut besucht war die Sonderfläche, die den diesjährigen Messeschwerpunkt von Berlin und Brandenburg, den Gesundheits- und Wellnesstourismus, in den Mittelpunkt stellte. Die Besucher konnten sich hier massieren lassen, lernten Fitnessübungen kennen, die man auch mal im heimischen Wohnzimmer machen kann und erhielten Produktproben wie Badesole oder Crèmes, die bei Anwendungen in den Thermen für Wohlbefinden sorgen. 

Erstmals konnten das Messepublikum in diesem Jahr auf der ITB auch direkt Reisen buchen. Auch die TMB machte an ihrem Infocounter die Reisebuchung möglich. Die Nachfrage danach war jedoch verhalten. TMB-Geschäftsführer Dieter Hütte überrascht dies nicht: „Die Messebesucher kommen zur ITB, weil sie hier so viele Tipps für Ausflüge oder den Urlaub vor der Haustüre erhalten und auch die Experten unserer Regionen direkt befragen können. Gebucht wird dann später ganz in Ruhe, zum Beispiel über unsere Internetseite www.reiseland-brandenburg.de oder bei unserem Informations- und Vermittlungsservice. Als Serviceunternehmen haben wir aber natürlich diese Möglichkeit des Messeverkaufs angeboten“, so Hütte.

OSV Tourismusbarometer

Beim diesjährigen Tourismusbarometer des Ostdeutschen Sparkassenverbandes wurde die Tourismuspolitik des Landes Brandenburg positiv bewertet. Insbesondere wurde hervorgehoben, dass Brandenburg mit den zentralen Clusterthemen Nachhaltigkeit und Innovation eine Vorreiterrolle einnimmt.

Tourismuspreis und Sonderpreis der TMB

Im Rahmen der ITB verlieh Wirtschaftsminister Ralf Christoffers die Tourismuspreise des Landes Brandenburg. Sie gingen in diesem Jahr an den „Uckermärker Picknickkorb“ (1. Platz), die Bunbo Hausboote (2. Platz) und die Knotenpunktradwegweisung in der Prignitz (3. Platz). Mit dem Sonderpreis für Zivilcourage und Gemeinsinn zeichnete die TMB die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft Landesverband Brandenburg e.V. und die Wasserwacht im Deutschen Roten Kreuz Landesverband Brandenburg e.V. für ihr starkes ehrenamtliches Engagement für die Sicherheit der brandenburgischen Gewässer aus.

1. Preis: www.picknicken.eu

2. Preis: www.bunbo.de

3. Preis: www.dieprignitz.de

Pressemitteilung (word)

zurück

zurücknach oben