Am Scharmützelsee in Bad Saarow, Foto: TMB-Fotoarchiv/Ulf Böttcher
Karte schließen

Veranstaltungstipps

Weihnachtmarkt Blauer Lichterglanz in Potsdam

06.12.17

Ausflugs- und Veranstaltungstipps KW 50

Ein Chorkonzert mit dem Vocalkreis Potsdam wird am 9. Dezember 2017 im Barnimer Land in Groß Ziethen zu erleben sein, unter dem verheißungsvollen Titel „Nun komm, der Heiden Heiland“. Günther Raphaels Adventskyrie „Maria durch ein Dornwald ging“ und „Oh Heiland, reiß die Himmel auf“ von Johannes Brahms werden unter anderem die alten Mauern mit Vorweihnachtsstimmung erfüllen.   

Ein literarischer Abend zum Geburtstag Heinrich Heines „Deutschland ein Wintermärchen" findet ebenfalls am 9. Dezember 2017 im Ruppiner Seenland auf dem BODONI-Vielseithof statt. Zu hören sein werden Heines Klassiker, gelesen von rbb-Moderator Frank Schroeder, variiert mit klassischer Gitarre von Jens-Peter Kruse zwischen den historischen Druckmaschinen des Bodoni-Museum Buskow.

Ladislaus, der Bär, und die Puppe Annabella sind sehr, sehr traurig. Der Weihnachtsabend ist gekommen und die Zwei sind im Warenhaus nicht verkauft worden. Ob der Weihnachtsmann da helfen kann…? Dieser Frage geht das Puppentheater „Ladislaus und Annabella“ am 10. Dezember 2017 im Barnimer Land in Bernau in der GALERIE BERNAU nach. 

Mit dem Familienpass Brandenburg können die kleinen Gäste auf große Entdeckertour durch Senftenberg im Lausitzer Seenland gehen. Dabei machen sie einen Streifzug durch die Altstadt, erfahren Wissenswertes über die Geschichte der Stadt in Schloss und Festung, erleben exotische Tierwelten im Tierpark und tauchen in die Tiefen des Stadthafens am Senftenberger See ein.

Eine öffentliche Ausstellungsführung mit der Kuratorin der Ausstellung Reformation und Freiheit. Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg, Dr. Ruth Slenczka, gibt es am 09. Dezember 2017 in Potsdam im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG)

Diese und weitere Ausflugstipps im ganzen Land finden Sie in unseren Ausflugs- und Veranstaltungstipps (word).

 

Der Tipp aus dem Familienpass Brandenburg:

Ganzjährig

Lausitzer Seenland ǀ Senftenberg ǀ Touristinformation 

Junior-Stadtentdecker

Kleine Gäste können auf große Entdeckertour durch Senftenberg gehen. Dabei machen sie zusammen mit der Familie einen Streifzug durch die Altstadt, erfahren Wissenswertes über die Geschichte der Stadt in Schloss und Festung, erleben exotische Tierwelten im Tierpark und tauchen in die Tiefen des Stadthafens am Senftenberger See ein. Bei dem Rundgang müssen spannende Fragen und Aufgaben gelöst werden. Um die kniffligen Aufgaben lösen zu können, hilft das Rätselheft, welches in der Touristinformation, in der Festung und im Tierpark gegen eine Schutzgebühr erhältlich ist. Die Tour ist ein Spaß für die ganze Familie. Zum Schluss kommen vier Lösungsworte heraus, mit denen man, wieder in der Touristinformation angekommen, einen Preis und eine Urkunde gewinnt. Preis: 1 Euro, für Kinder bis 18 Jahre entfällt die Schutzgebühr für das Rätselheft. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 0,50 Euro, für Kinder bis 18 Jahre entfällt die Schutzgebühr für das Rätselheft. Infostelle/Buchung: Touristinformation, Markt 1, 01968 Senftenberg.

Der Familienpass Brandenburg 2017/2018 bietet 549 rabattierte Angebote aus den Bereichen Kultur, Sport, Natur und Freizeit. Er ist vom 01.07.2017 bis 30.06.2018 und für die ganze Familie (mindestens ein Erwachsener und ein Kind bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) gültig. Erhältlich ist der Familienpass Brandenburg im Zeitschriftenhandel, in Schulen und Kindertagesstätten, in Touristeninformationen, bei den Lokalen Bündnissen für Familie, in Buch- und Spielzeughandlungen, bei Rabattanbietern, in Bibliotheken und in allen Filialen von Getränke Hoffmann. Im Internet lässt er sich unter www.familienpass-brandenburg.de bestellen.

 

Der Tipp zum Reformationsjubiläum

09. Dezember, 15 Uhr

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG)

Reformation und Freiheit. Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg 

Öffentliche Ausstellungsführung mit der Kuratorin der Ausstellung Dr. Ruth Slenczka. „Von der Freiheit eines Christenmenschen“ – die zentrale Schrift Martin Luthers von 1520 wurde zum meistgedruckten Buch des 16. Jahrhunderts. Bauern, Bürger und Gelehrte waren gleichermaßen elektrisiert. Mit neuem Selbstbewusstsein gingen sie gegen Einschränkungen ihrer Freiheit durch Autoritäten in Kirche, Staat und Gesellschaft vor. Wie war das in der Mark Brandenburg und im Herzogtum Preußen, dem ersten evangelischen Staat in Europa? Preis: 4 Euro zzgl. Ticket 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Infostelle/Buchung: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG), Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 6208550, www.hbpg.de

Noch mehr Veranstaltungstipps und Ausflugsangebote rund um das Reformationsjubiläum in Brandenburg im Internet auf www.reiseland-brandenburg.de/reformation

 

Kurz & Knapp: Veranstaltungstipps:

07. – 10. Dezember, 12 Uhr

Uckermark ǀ Angermünde ǀ Kleiner Marktplatz

Angermünder Gänsemarkt 

Am 2. Advent ist wieder "gans" viel los auf dem Weihnachtsmarkt im historischen Stadtkern Angermünde. "Gans" gemütlich geht es auf dem kleinen Markt mit schnatternden Gänsen unter der Weihnachtstanne, uckermärkischen Köstlichkeiten und einem weihnachtlichen Unterhaltungsprogramm zu. Um das kleine uckermärkische Städtchen zu ergründen, lohnt es sich, etwas mehr Zeit einzuplanen. Rund um den "Angermünder Gänsemarkt" finden die Besucher Sehenswertes und Kulturelles für einen "gans" individuellen Stadtrundgang. Infostelle/Buchung: Kleiner Marktplatz, Am Markt, 16278 Angermünde, Tel.: 03331 297660, www.angermuende-tourismus.de.

08. Dezember, 16 Uhr

Elbe-Elster-Land ǀ Doberlug-Kirchhain ǀ Stadthalle Doberlug-Kirchhain

Advent unterm Sternenhimmel - Weihnachten auf hoher See 

Mit einer besonderen Mischung von Liedern und Geschichten zur Weihnachtszeit mit den Lieblingsstars des volkstümlichen Schlagers, erleben die Gäste eine unvergessliche musikalische Kreuzfahrt. Es wird geschunkelt und gelacht, aber es wird auch sehr besinnlich, wenn die Stars mit traditionellen Weihnachtsliedern und unvergessenen Melodien wie „St. Niklas war ein Seemann“ oder „Weihnacht auf hoher See“ im Kaisersaal ihres Traumschiffes die Herzen öffnen. Géraldine Olivier, Reiner Kirsten, Judith & Mel, Das Original Naabtal Duo und Robin Leon (Gewinner der „Sommerhitparade 2016“) freuen sich darauf, ihr Publikum an Bord begrüßen zu dürfen. Infostelle/Buchung: Stadthalle Doberlug-Kirchhain, Waldhufenstr. 97, 03253 Doberlug-Kirchhain, Tel.: 035322 688850.

08. – 10. Dezember

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Weberplatz Babelsberg

Böhmischer Weihnachtsmarkt auf dem Weberplatz Babelsberg 

Auch in diesem Jahr findet der Böhmische Weihnachtsmarkt am ersten und am zweiten Advents-Wochenende im historischen Weberviertel Potsdam-Babelsberg statt. Friedrich II. ließ es als Zufluchtsort für protestantische Weber aus Böhmen bauen. Auf dem Weberplatz präsentieren Handwerker, Händler, Künstler und Gastwirte böhmische Traditionen. Auch die Böhmische Kristallfee und der Weihnachtsmann bezaubern die Besucher. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Weberplatz Babelsberg, 14482 Potsdam, Tel.: 0331 2890, www.potsdam.de.

08. – 10. Dezember

Prignitz ǀ Kyritz ǀ Hansestadt Kyritz

Kyritzer Weihnachtsmarkt 

Inmitten der historischen Altstadt öffnet der Kyritzer Weihnachtsmarkt die Pforten. Gemütlich wird es auf dem Marktplatz unter dem Weihnachtsbaum, mit Bühnenprogramm, Mitmach-Aktionen und vielen weihnachtlichen Leckereien der Gastronomen. Und selbstverständlich gibt es Geschenkideen, Weihnachtsdekoration und mehr zu entdecken - nicht nur auf dem Marktplatz, sondern auch in den Geschäften der angrenzenden Straßen. Ein tägliches Bühnenprogramm unterhält ab 10.30 Uhr die Besucher. Am Freitag- und Samstagabend findet jeweils bis 22 Uhr eine X-mas-Party statt. Infostelle/Buchung: Hansestadt Kyritz, 16866 Kyritz, Tel.: 033971 608278.

08. – 10. Dezember

Seenland Oder-Spree ǀ Storkow ǀ Burg Storkow

Storkower Weihnacht 

Alle Jahre wieder am 2. Adventswochenende können sich die Besucher der Region auf den traditionellen Weihnachtsmarkt in Storkow freuen. Am Freitag ab 17 Uhr fällt der Startschuss mit einem Glühweinabend auf dem Marktplatz. Samstag und Sonntag wird es in der Altstadt ab 12 Uhr neben dem bunten Treiben der Händler und Schausteller wieder ein von DJ Silvio von Brandenburg Entertainment liebevoll zusammengestelltes Bühnenprogramm geben. Ab 17 Uhr macht sich der Weihnachtsmann auf der Burg bereit und fährt mit prunkvoller Kutsche zum Marktplatz, um die Wunschzettel der Kinder in Empfang zu nehmen. Am Samstag und Sonntag öffnet ab 12 Uhr auch die Burg ihre Pforten und lädt bei Speis‘ und Trank in märchenhafter Atmosphäre zum Verweilen ein. Im Burgsaal heißt es „Ihr Kinderlein kommet“. Denn dort werden nach Herzenslust Lebkuchenhäuser gestaltet, Kerzen verziert und Gestecke gebastelt. Derweil können Familien einen Abstecher in den kleinen Saal zum Kreativmarkt wagen. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Burg Storkow, Schloßstraße 6, 15859 Storkow, Tel.: 033678 73108, www.storkow-mark.de.

09. Dezember, 10-20 Uhr

Niederlausitz ǀ Cottbus ǀ Lagune Cottbus

Lagune Power Day 

Das letzte Jubiläumsevent steht an: die erste Water-Gladiator Challenge. Dabei wird das komplette 50-Meter-Schwimmbecken zur Erlebnisbahn. Teilnehmen kann jeder, der sich traut, den „Parcours der Leiden” zu durchqueren. Gladiatoren stehen für Stärke, Ausdauer, Leidenschaft und Kampfeswillen. Diese Eigenschaften werden bei dem Parcours im Schwimmbad auch benötigt. Denn die Stationen fordern den Gladiatoren alles ab – die Wasser-Hindernisbahn, die Körbe der Konzentration und Geduld, das Boot der Schnelligkeit und das Trampolin der Lüfte. Für die Junior-Gladiatoren gibt es einen modifizierten Parcours. 

Wettkampfzeiten: 

11 - 12 Uhr Mini-Gladiatoren 

12 - 13 Uhr Jung Fighters (12 - 15 Jahre) 

13 - 14 Uhr Full Fighters. Preis: 3 Stunden: 7,50 Euro, ermäßigt 6 Euro, Kinder 5 Euro; Tageskarte: 9,50 Euro, ermäßigt 7 Euro, Kinder 6 Euro. Infostelle/Buchung: Lagune Cottbus,

Sielower Landstraße 19, 03044 Cottbus, Ronald Kalkowski, Tel.: 0355 49498428, www.lagune-cottbus.de.

09. Dezember, 14 Uhr

Spreewald ǀ Luckau ǀ Stadt Luckau

Luckauer Weihnachtsmarkt 

Weihnachtliches im historischen Stadtkern und auf romantischen Höfen. Auch in diesem Jahr dürfen alle Besucher auf so manche Überraschung gespannt sein. Beliebtes und Bewährtes bleibt natürlich, so der Stollenanschnitt, die Modelleisenbahnausstellung oder das Abholen des Luckauer Weihnachtsmannes vom Roten Turm um 16 Uhr. Doch allerlei Neues und aus gemachten Erfahrungen Verändertes versprechen einen schönen, erlebnisreichen Weihnachtsmarkt. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Stadt Luckau, Am Markt 34, 15926 Luckau, Tel.: 03544 594183, www.luckau.de.

09. Dezember, 15 Uhr

Fläming ǀ Bad Belzig ǀ Burghof auf der Burg Eisenhardt

Wichtelparade

Der Weihnachtsmann marschiert mit allen kleinen und großen Wichteln von der Burg Eisenhardt zum Kirchplatz, wo der jährliche Adventsmarkt stattfindet. Jedes Wichtelkind bekommt eine kleine Überraschung. Infostelle/Buchung: Burghof auf der Burg Eisenhardt, Wittenberger Straße 14, 14806 Bad Belzig, Tel.: 033841 3879910, www.festverein-bad-belzig.de.

09. Dezember, 15.30 Uhr

Dahme-Seenland ǀ Schulzendorf ǀ Patronatskirche

Adventskonzert in der Patronatskirche 

Der gemischte Chor der Chorgemeinschaft Eichwalde e.V. gestaltet ein Adventskonzert mit bekannten und weniger bekannten Liedern. Die Zuhörer können sich auf einen schönen Nachmittag mit Musik in der weihnachtlich geschmückten Kirche freuen. Preis: Eintritt: frei. Spenden für die weitere Rekonstruktion der Kirche werden gern entgegengenommen. Infostelle/Buchung: Patronatskirche, Dorfstraße, 15732 Schulzendorf, Tel.: 033762 40959, www.patronatskirche.de.

09. Dezember, 16 Uhr

Barnimer Land ǀ Groß Ziethen ǀ Kirche Ziethen

"Nun komm, der Heiden Heiland" - Weihnachtskonzert

Der Winter steht vor der Tür und was gibt es Schöneres, als an einem frostigen Dezembertag in die warme, feierlich geschmückte Kirche einzukehren und ein festliches Konzert in der zauberhaften Vorweihnachtszeit zu genießen. Am 9. Dezember gibt es die Möglichkeit dazu, wenn die Havelländischen Musikfestspiele nach einer erfolgreichen Premiere im letzten Jahr wieder in der Dorfkirche zu Groß-Ziethen zu Gast sind. Erneut wird ein Chorkonzert mit dem Vocalkreis Potsdam zu erleben sein, unter dem verheißungsvollen Titel „Nun komm, der Heiden Heiland“. Günther Raphaels Adventskyrie „Maria durch ein Dornwald ging“ und „Oh Heiland, reiß die Himmel auf“ von Johannes Brahms werden unter anderem die alten Mauern mit Vorweihnachtsstimmung erfüllen.  

Der geschichtsträchtige Ort Groß-Ziethen wurde bereits 1313 zum ersten Mal erwähnt und besaß mindestens genauso lang eine Kirche, welche allerdings nach einem Brand 1882 im neogotischen Stil neu errichtet wurde. Nun kehrt hier der Vocalkreis Potsdam ein, welcher seit Oktober 2016 unter der Leitung von Kantor Johannes Lang musiziert. Gegründet wurde er 1984 von KMD Matthias Jacob als übergemeindlicher Kammerchor. Das Repertoire des Chores besteht hauptsächlich aus geistlicher A-Cappella-Musik des 16. bis 21. Jahrhunderts. Auch weltliche und selten aufgeführte chorsinfonische Werke in kammermusikalischer Besetzung sind regelmäßig im Programm, ebenso wie Uraufführungen zeitgenössischer Werke. Der Chor musiziert vor allem in den Kirchen des Landes Brandenburg. Zu diesem Konzert wird ein Shuttle Service ab dem Bahnhof Kremmen angeboten. Preis: Vorverkauf 18 Euro, Abendkasse 22 Euro. Infostelle/Buchung: Kirche Ziethen, Alte Dorfstraß1, 16766 Groß Ziethen, Tel.: 033237 85961, www.havellaendische-musikfestspiele.de.  

09. Dezember, 17 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin OT Buskow ǀ BODONI-Vielseithof

Heinrich Heine Abend - Deutschland ein Wintermärchen 

Ein literarischer Abend zum Geburtstag Heinrich Heines "Deutschland ein Wintermärchen" inkl. Heine-Druck-Blatt im Bleisatz. Heines Klassiker, gelesen von RBB-Moderator Frank Schroeder, variiert mit klassischer Gitarre von Jens-Peter Kruse zwischen den historischen Druckmaschinen des Bodoni-Museum Buskow. Preis: 15 Euro. Infostelle/Buchung: BODONI-Vielseithof, Buskower Dorfstraße 22, 16816 Neuruppin OT Buskow, Tel.: 03391 4012334, www.bodoni.org.

09. – 10. Dezember, 11 Uhr

Potsdam ǀ Potsdam ǀ Holländisches Viertel

Holländisches Sinterklaas-Fest im Holländischen Viertel 

Musik, Spektakel und kulinarische Spezialitäten für die ganze Familie – das alles gibt es beim holländischen Fest mitten in Potsdam. Zur Adventszeit besucht der niederländische Nikolaus „Sinterklaas“ auch die Kinder von Potsdam. Am Samstag wird Sinterklaas mit seinem Gefolge gegen 13.30 Uhr im Potsdamer Hafen ankommen. Der Oberbürgermeister nimmt Sinterklaas in Empfang und die Polizei geleitet ihn sowie zahlreiche Gäste durch die Stadt ins Holländische Viertel. Dort zieht der Duft von Matjes, Kniepertjes und Genever durch das Viertel. Es wird gesungen und den alten Weisen an der originalen Drehorgel gelauscht. Regionale und ansässige Händler und Gastronomen kümmern sich um die kulinarische Versorgung. Der Sinterklaas steht den Kindern auf der Bühne im Kreuzungsbereich Mittelstraße/ Benkertstraße an beiden Tagen für Plaudereien zur Verfügung. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Holländisches Viertel, Mittelstraße, 14467 Potsdam, www.jan-bouman-haus.byseum.de.

09. Dezember, 14 Uhr

Havelland ǀ Nennhausen OT Liepe ǀ Slawenburg im Gutspark Liepe

Magischer Weihnachtsmarkt in der Slawenburg im Gutspark Liepe 

Der verwunschene Weihnachtsmarkt in der mittelalterlichen Slawenburg in Liepe lädt Familien herzlich zu besinnlichen Stunden ein. In gemütlicher Atmosphäre finden die Besucher viele Stände mit liebevoll und individuell gefertigten Handwerksprodukten sowie zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten. Zudem warten verschiedene Bastel-Angebote für Kinder, der Weihnachtsmann kommt vorbei und auch eine Geschichtenerzählerin freut sich auf die Besucher. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Slawenburg im Gutspark Liepe, Breite Str. 44, 14715 Nennhausen OT Liepe, Tel.: 033876 90890, www.gutshausliepe-metatron.de.

10. Dezember, 11 Uhr

Spreewald ǀ Schlepzig ǀ Spreewälder Privatbrauerei 1788

Weihnachtsbäckerei am Holzbackofen im Brauhaus 

Bei festlicher Adventsmusik können Nachwuchsbäcker unter Anleitung leckere Kekse im Holzbackofen backen und danach verzieren.  Die Weihnachtsbäckerei in der Spreewälder Privatbrauerei 1788 wird schon seit vielen Jahren immer an den Adventssonntagen angeboten. Besonders die urige Atmosphäre mit Holzbackofen und guter Küche sorgen für einen runden Familienausflug. Der Eintritt ist frei. Um Tischreservierungen wird gebeten. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Spreewälder Privatbrauerei 1788, Dorfstraße 53, 15910 Schlepzig, Tel.: 03547 26620, www.seinerzeit.de.

10. Dezember, 11 und 15 Uhr

Barnimer Land ǀ Bernau ǀ GALERIE BERNAU

Puppentheater „Ladislaus und Annabella“

„Ladislaus und Annabella“ ist eine leise Weihnachtsgeschichte für Kinder ab 4 Jahren. In der Ecke eines Fensters unten rechts im Warenhaus sitzt die Puppe Annabella mit dem Bären Ladislaus. Annabella weint und jammert. Ladislaus der grunzt und schnauft. Der Weihnachtsabend ist gekommen und die Zwei sind nicht verkauft worden. Frau Knubbe vom Warenhaus Schnuppe dekoriert nicht nur Schaufenster, sie tröstet auch die Spielsachen, die niemand haben will. Denn Ladislaus, der Bär, und die Puppe Annabella sind sehr, sehr traurig. Ob der Weihnachtsmann da helfen kann…? Preis: 4 Euro. Infostelle/Buchung: GALERIE BERNAU, Bürgermeisterstraße 4, 16321 Bernau bei Berlin, Tel.: 03338 8068, www.galerie-bernau.de.

 

500 Jahre Reformation:

12. Dezember, 18 Uhr

Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Museum

Vortrag: Kein Renner – Luther auf religiösen Bilderbogen aus Neuruppin 

Im Reformationsjahr 2017 bleibt die Frage nach Martin Luther als Motiv der Neuruppiner Bilderbogen nicht aus. Lediglich 16 Bilderbogen zum Thema Martin Luther konnten bei einer umfassenden quantitativen Untersuchung religiöser Bilderbogen aus Neuruppin gefunden werden, wohingegen religiöse Themen in allen drei Neuruppiner Verlagen 20 Prozent der Bilderbogenproduktion umfassten. Die Gäste werden mitgenommen auf eine Reise in diese bunte religiöse Bilderwelt. Preis: Eintritt frei. Infostelle/Buchung: Museum Neuruppin, August-Bebel-Straße 14/15, 16816 Neuruppin, Tel.: 03391 3555100, www.museum-neuruppin.de

Bis 08. Januar

Ruppiner Seenland ǀ Neuruppin ǀ Museum Neuruppin

25.10.2017 - 08.01.2018

Luther auf Papier

Die 500. Wiederkehr des Tages, an dem Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug, nahm das Museum Neuruppin zum Anlass, in der Dauerausstellung neben der Geschichte der Verlage Kühn, Oehmigke & Riemschneider und Bergemann einen besonderen Schwerpunkt auf die Produktion von religiösen Bilderbogen zu setzen. Die Bilderbogen boten viele unterschiedliche Darstellungen mit christlichem Inhalt. Darunter waren Segenssprüche und Heiligenbildchen sowie Bildergeschichten zum Leben des Reformators Martin Luther. Sein Porträt stand auch Bibeln und erbaulichen Traktaten voran. Auf Bilderbogen erinnerte man an Feste zu Reformationsjubiläen oder konnte die Wartburg bei Eisennach als Modell aufbauen. Auch heutige Verleger von Kartonmodellen bieten zum 500. Reformationsjubiläum besondere Bastelbogen an. Die Präsentation im Bilderbogenraum zeigt historische und neue Kartonmodelle, Bilderbogen und weitere Sammlungsobjekte. Preis: Preis 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, Kinder und Jugendliche kostenfrei. Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag 11-16 Uhr, Samstag und Sonntag 10-16 Uhr. Infostelle/Buchung: Treffpunkt: Museum Neuruppin, August-Bebel-Straße 14/15, 16816 Neuruppin, Tel.: 03391 3555100, www.museum-neuruppin.de.

Bis 22. Januar

Uckermark | Templin | MKC Templin 

10.11.2017 – 22.01.2018

Wort & Wirkung. Luther und die Reformation in Brandenburg“ "Auf Luthers Spuren - Junge Geistliche in Brandenburg" - Frank Gautlitz, Fotografie 

Seit 1996 führt Dirk Heerklotz ein visuelles Tagebuch, das aus Fotos und Videoaufnahmen besteht. Es konzentriert sich auf eine akribische Welt- und Naturbeobachtung, registriert deren Strukturähnlichkeiten und Kompositionsmuster. Die Aufnahmen sind der Formenfundus für Bilder und Skulpturen. In seinen Malereien und Zeichnungen erscheinen fragmentarische Bildräume als auch Versatzstücke eigener Skulpturen und Fotografien. Hinzu kommen Menschen-, Tier- und Pflanzendarstellungen mit einem mythologischen oder zeichenhaften Sinn. Ähnliche Strukturen finden sich in den Skulpturen, die zudem Polares wie Ordnung-Unordnung und Geometrie-Organik in eine räumliche Balance des Harmonischen transformieren. Heerklotz studierte von 1995-2002 an der Dresdner Kunsthochschule bei Prof. Eberhard Bosslet und wurde dessen Meisterschüler. Preis: Eintritt frei. Öffnungszeiten: Donnerstag - Montag 14-20 Uhr. Infostelle/Buchung: MKC Templin, Prenzlauer Allee 6, 17268 Templin, Tel.: 03987 551063, www.multikulturellescentrum.de.  

zurück

zurücknach oben