Blick auf den Ruppiner See im Winter © TMB-Fotoarchiv/M.Wetzel
Karte schließen

Veranstaltungstipps

Winterlicher Lehnitzsee bei Oranienburg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Frank Liebke

15.02.17

Ausflugs- und Veranstaltungstipps KW 8

Eine zauberhafte Erlebnisführung mit Väterchen Frost gibt es am 18. Februar 2017 durch die winterliche Elbestadt Wittenberge in der Prignitz. Auf seiner Winterwanderung kommt die Märchenfigur „Djed Moros“, wie Väterchen Frost im Russischen heißt, aus dem kalten Osten zu Besuch. Zwei anmutige Schneeflöckchen begleiten ihn und gemeinsam begeben sich auf Entdeckungstour.

„Fischer, Butt und Ilsebill" - Jule und der Koffer gibt es am 19. Februar 2017 in der Galerie Bernau im Barnimer Land zu sehen. Für Kinder adaptiert und witzig gestaltet, regt das Stück zum Mitmachen an. Die Jüngsten werden zum Meer, zu den Tieren auf dem Bauernhof, dem Gemüse im Garten, sie trompeten für die Königin, verbeugen sich und rufen singend den Butt.

Etwa 20 Kilometer von Potsdam entfernt, gehört Paretz zu den schönsten Ausflugszielen im Land Brandenburg. Am 19. Februar 2017 wird dort im Havelland das Winterfest in Paretz – 220 Jahre Schloss Paretz gefeiert. Kinder und Erwachsene bekommen bei Vorträgen, Führungen und Spielen alles zu sehen, was das Schloss zu bieten hat, und erfahren viel Interessantes vom Leben aus vergangenen Zeiten. 

In Deutschlands größtem ökologischen Wildgehege Gut Hirschaue im Seenland Oder-Spree leben auf 185 ha Fläche etwa 1.100 Dam- und Rothirsche, 100 Mufflons und 200 „Märkische Sattelschweine". Rundwanderwege mit Aussichtsplattformen laden zu Spaziergängen ein. Mit dem Familienpass Brandenburg gibt es den Eintritt zum Vorteilspreis.

Diese und weitere Ausflugstipps im ganzen Land finden Sie in unseren Ausflugs- und Veranstaltungstipps (word)

 

Der Tipp aus dem Familienpass Brandenburg:

Ganzjährig

Seenland Oder-Spree | Rietz-Neuendorf OT Birkholz | Wildgehege

Hirsch und Schwein hautnah erleben

In Deutschlands größtem ökologischen Wildgehege leben auf 185 ha Fläche etwa 1.100 Dam- und Rothirsche, 100 Mufflons und 200 „Märkische Sattelschweine". Rundwanderwege mit Aussichtsplattformen laden zu Spaziergängen ein. Jeden Sonntag, um 10 Uhr, gibt es eine öffentliche Gehegeführung mit Tierfütterung. Während der geführten Wanderung bekommen Besucher ausführliche Erläuterungen zu den verschiedenen Tierarten, anschauliche Informationen zum Ökolandbau und praktische Einblicke in die Wirtschaftsweise des Bioland-Betriebes. Sonderführungen können individuell vereinbart werden und sind für Gruppen auch mit dem Kremser möglich. Hoch auf dem Wagen ist das gerade während der Hirschbrunft ein besonderes Erlebnis. Preis: 4 Euro, Kinder bis 14 Jahre 2 Euro für eine Gehegeführung mit Tierfütterung. Vorteilspreis mit dem Familienpass Brandenburg: 3 Euro, Kinder bis 14 Jahre 1 Euro für eine Gehegeführung mit Tierfütterung. Infostelle/Buchung: Wildgehege, An der Hirschaue 2, 15848 Rietz-Neuendorf OT Birkholz, Tel.: 03366 26037, info@gut-hirschaue.de, www.gut-hirschaue.de.

Der Familienpass Brandenburg 2016/2017 bietet 638 rabattierte Angebote aus den Bereichen Freizeit, Bildung, Sport und Spaß. Der aktuelle Pass gilt bis zum 30.06.2017 für die ganze Familie (mind. ein Erwachsener und ein Kind bis zum vollendeten 18. Lebensjahr). Er ist es in ganz Brandenburg erhältlich in jedem Kiosk/Zeitschriftenladen, bei Getränke Hoffmann sowie im Internet unter www.familienpass-brandenburg.de.

 

Kurz & Knapp: Veranstaltungstipps:

16. Februar, 19.30 Uhr

Dahme-Seenland | Schulzendorf | Patronatskirche

Schulzendorfer Kulturreihe 2017 - IMA KYO "Jetzt und Heute"

IMA KYO heißt im Japanischen so viel wie „Jetzt und Heute“. Dies wird zum Motto des Abends. Eingängige Melodien, zarte elektronische Flächen, eine schrummelnde Ukulele, ein klirrendes Miniklavier sowie Metallplatten als Percussionseffekte geben den Geschichten von Maria Kaulbarsch einen Rahmen, eine Klangkollage zwischen Pop und Jazz. Ihre deutschsprachigen Texte nutzt sie dazu, um alles, was sie und ihre Umwelt bewegt, künstlerisch gefiltert in Worte zu verpacken. Preis: 10 Euro. Infostelle/Buchung: Patronatskirche, Dorfstraße, 15732 Schulzendorf, www.schulzendorf.de.

17. Februar, 16 Uhr

Uckermark | Prenzlau | Uckerseehalle

Stefanie Hertel sowie Anita und Alexandra Hofman

Stefanie Hertel und die Geschwister Hofman sorgen für einen Nachmittag der besonderen Art. Auf ihrer großen "Frauenpower"-Tournee reisen sie durch Ostdeutschland. Mit im Gepäck haben die drei Powerfrauen ihr gemeinsames Album "Männerversteher". Mit ihren Liedern schenken sie dem Publikum fantasievolle Momente. Preis: 45,90 Euro. Infostelle/Buchung: Uckerseehalle, Paul-Glöde-Straße 4, 17291 Prenzlau, Tel.: 03984 833952, stadtinfo@prenzlau.de, www.prenzlau-tourismus.de.

17. Februar, 19.30 Uhr

Potsdam | Potsdam | Hans Otto Theater / Neues Theater

Nathan der Weise von Gotthold Ephraim Lessing – Premiere

Das Haus des jüdischen Kaufmanns Nathan hat gebrannt. Fast wäre seine Tochter Recha in den Flammen umgekommen, doch ein Unbekannter hat sie gerettet. Der junge Held ist Christ und will mit Juden nichts zu tun haben. Aber nun hat er sich in das jüdische Mädchen verliebt. Als Tempelherr kämpfte er mit dem Kreuzzugsheer gegen die muslimische Besatzung Jerusalems und geriet in Gefangenschaft des Sultans Saladin, der ihn jedoch unverhofft begnadigte. In Jerusalem leben Ende des 12. Jahrhunderts Juden, Muslime und Christen miteinander in einem zerbrechlichen Waffenstillstand. Misstrauen, Intoleranz und Gewaltausbrüche gehören zum Alltag. Der Sultan braucht zum Regieren dringend Geld, also ruft er den Geschäftsmann Nathan zu sich. Scheinbar nebenbei konfrontiert er ihn mit der heiklen Frage, welche Religion die wahre und richtige sei. Nathan antwortet mit einem Gleichnis, so überraschend und schön, dass Saladin ihn um seine Freundschaft bittet... Preis: ab 14,30 Euro. Infostelle/Buchung: Hans Otto Theater / Neues Theater, Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam, Tel.: 0331 98118, kasse@hansottotheater.de, www.hansottotheater.de.

18. Februar, 09-12 Uhr

Elbe-Elster-Land | Hohenleipisch | Parkplatz Gaststätte "Goldener Löwe"

Fledermäuse im Winterquartier – Führung durch den "Bunkerwald"

Freunde der kleinen Vampire begleiten den Fledermausexperten Maik Korreng zu den schlafenden Tieren in die alten, zu Fledermausquartieren umgestalteten Bunker bei Hohenleipisch. Preis: Kostenfrei. Eine Spende ist erwünscht. Infostelle/Buchung: Parkplatz Gaststätte "Goldener Löwe", Dresdner Straße 16, 04934 Hohenleipisch, Tel.: 0173 3671907.

18. Februar, 13 Uhr

Spreewald | Drewitz 

120. Fastnacht Drewitz

Bei dem traditionellen Fest begeben sich die Teilnehmer in sorbischen/ wendischen Trachten auf den Fastnachtsumzug. Um 13 Uhr beginnt Ausmarsch aus der ehemaligen Halle bei Krause. Danach führt der Umzug mit musikalischer Begleitung  der Fastnachtspaare durch das Dorf. Um 20 Uhr beginnt ein Tanzabend im Festzelt mit der Band "Sound Up". Infostelle/Buchung: Drewitz, 03197 Jänschwalde OT Drewitz, Tel.: 035601 8150, tourismus@peitz.de, www.tourismus-spreewald.peitz.de.

18. Februar, 17 Uhr

Prignitz | Wittenberge | Skulpturengruppe "Zeitreise" Wittenberge

Erlebnisführung mit Väterchen Frost

Am 18. Februar erwartet die Besucher eine zauberhafte Erlebnisführung mit Väterchen Frost durch die winterliche Elbestadt Wittenberge. Auf seiner Winterwanderung kommt die Märchenfigur „Djed Moros“, wie Väterchen Frost im Russischen heißt, aus dem kalten Osten in die Prignitz. Zwei anmutige Schneeflöckchen begleiten ihn und begeben sich auf Entdeckungstour durch Wittenberges Altstadt, vorbei an der Elbe mit ihren glitzernden Eisschollen und den verbliebenen Wasservögeln. Hierbei treffen Interessierte auf märchenhafte Gestalten und Personen aus der Stadtgeschichte und erfahren dabei Wissenswertes und Sagenhaftes, aber auch Merkwürdiges und Lustiges aus vergangenen Tagen. Die Sinne werden angeregt durch im Lichterglanz erstrahlende Altstadtgebäude und musikalische Klänge passend zur Winterzeit. Die Wittenberger Honigkuchenweiber heizen den Gästen mit jahreszeitlichem Gebäck und zünftigem Glühwein ein. Die Erlebnisführung wurde für Erwachsene konzipiert und ist erst für Kinder ab 12 Jahren zu empfehlen. Preis: 25 Euro inklusive Getränke sowie süße und herzhafte Naschereien. Infostelle/Buchung: Skulpturengruppe "Zeitreise" Wittenberge, Elbstr. 11 , 19322 Wittenberge, Tel.: 03877 929181, touristinfo@kfh-wbge.de, www.wittenberge.de.

18. Februar, 20 Uhr

Niederlausitz | Guben | Fabrik e.V.

Live in Concert: GERD CHRISTIAN

Im Juli 2016 feierte Kultstar und Schlagerlegende Gerd Christian seinen 66.Geburtstag. Der Mann, der seit mittlerweile mehr als 40 Jahren auf der Bühne steht und mit dem Kulthit „Sag ihr auch“ (Hit des Jahres 1979) Musikgeschichte schrieb, veröffentlichte zahlreiche Alben. „Noch immer jung“ heißt eine seiner Scheiben und angesichts der enormen musikalischen Kontinuität mag man dem beliebten Künstler gern glauben, dass dieses Motto bei ihm Programm ist. Preis: Vorverkauf 15 Euro, Abendkasse 19 Euro. Infostelle/Buchung: Fabrik e.V., Mittelstr. 18, 03172 Guben, Tel.: 03561 431523.

18. Februar, 20 Uhr

Ruppiner Seenland | Fehrbellin | Konferenzsaal Rhinmilch GmbH

Hochzeiten und andere Katastrophen

Der Fehrbelliner Karnevals Klub wirbelt die wohlorganisierte Hochzeitswelt durcheinander. Beim Wedding-Chaos vom modernen Speeddating, über turbulente Junggesellenabschiede bis zu schrägen Trauungs-Szenarien ist alles dabei. Natürlich fehlt es dabei nicht an skurrilen Hochzeitspaaren, wahnwitzigen Gästen und absurden Verwicklungen. Die Gäste brauchen nicht zwei Stunden am Platz zu kleben. Zwischen den Programmpunkten können sie mit dem Tanz-Hitmix von DJ Thomas Sagner schon ordentlich feiern und schwofen. Und nach dem FKK-Programm geht es weiter mit der Aftershow-Party bis um 4 Uhr morgens. Preis: 12 Euro. Infostelle/Buchung: Konferenzsaal Rhinmilch GmbH, Betziner Weg 18, 16833 Fehrbellin, Tel.: 033932 70655, www.fkk-fehrbellin.de.

19. Februar, 10.30 Uhr Einlass zum Nachbuffet

Barnimer Land | Bernau | Galerie Bernau

Puppentheater für Kinder: "Fischer, Butt und Ilsebill" - Jule und der Koffer

Das interaktive, clowneske Stück ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Nach einem Warm-Up folgt die Geschichte „Vom Fischer und seiner Frau“. Für Kinder adaptiert und witzig gestaltet, regt das Stück zum Mitmachen an. Jule hüpft vom Erzähler in den dumpfen Fischer, in die nimmersatte Ilsebill und den Butt. Die Kinder werden zum Meer, zu den Tieren auf dem Bauernhof, dem Gemüse im Garten, sie trompeten für die Königin, verbeugen sich und rufen singend den Butt. Preis: 4 Euro. Infostelle/Buchung: Galerie Bernau, Bürgermeisterstraße 4, 16321 Bernau bei Berlin, Tel.: 03338 8068, galerie@best-bernau.de, www.galerie-bernau.de.

19. Februar, 12 Uhr

Havelland | Paretz | Schloss Paretz

Winterfest in Paretz – 220 Jahre Schloss Paretz

Wie es von je her Sitte ist, bekommen die Erwachsenen und die Kinder bei Vorträgen, Führungen und Spielen alles zu sehen, was das Schloss zu bieten hat, und erfahren viel Interessantes vom Leben aus vergangenen Zeiten. 

•11 – 16 Uhr: Kinderaktivitäten

•11 – 16 Uhr: Führungen für Jung und Alt

•12.15 Uhr: Vortrag - 220 Jahre Schloss Paretz

•14.15 Uhr: Vortrag - Valentin von Massow der Hofmarschall des Königs

 Preis: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro. Infostelle/Buchung: Schloss Paretz, Parkring 1, 14669 Paretz, Tel.: 033233 73611, www.spsg.de.

20. Februar, 20 Uhr

Lausitzer Seenland | Senftenberg | NEUE BÜHNE

Kabarett: Mathias Tretter - Selfie

Mathias Tretter präsentiert mit „Selfie“ sein neuestes Programm. Er verarbeitet in ihm aktuelle Politik ebenso wie gesellschaftliche Absurditäten. Der Kabarettist mit immensem kreativen Potenzial gehört zur allerersten Riege der jungen politischen Kabarettisten, wovon zahlreiche Auszeichnungen zeugen. Infostelle/Buchung: NEUE BÜHNE, Theaterpassage 1, 01968 Senftenberg, Tel.: 03573 8010, karten@theater-senftenberg.de, www.theater-senftenberg.de.

22. Februar, 10-11.30 Uhr

Fläming | Luckenwalde | Stadttheater Luckenwalde

Das Dschungelbuch

Tanztheater für die ganze Familie: Mogli ist allein im Dschungel. Von seinen Eltern wurde er durch einen Angriff Shir Khans getrennt. Ein Wolfsrudel nimmt sich seiner an und zieht ihn zusammen mit seinen eigenen Jungen auf. Mogli lernt, im Dschungel zu überleben, und findet im Bären Balu und dem schwarzen Panther Baghira Freunde, die ihn beschützen. Einfach haben es die beiden Pflegeväter mit ihrem Schützling jedoch nicht. Einerseits ist Mogli ein allen Wesen freundlich gesinnter Junge und andererseits trachtet nicht nur Shir Khan dem Menschenjungen nach dem Leben. Balu und Baghira haben alle Pfoten voll zu tun, um immer neue Gefahren von Mogli abzuwenden und ihm gleichzeitig die schönen Seiten des Lebens zu zeigen. Große Abenteuer und viel Heiterkeit zeichnen die fantasievolle Geschichte um die Entwicklung des Findelkindes Mogli aus. Preis: 4 Euro. Infostelle/Buchung: Stadttheater Luckenwalde, Grünstr. 14, 14943 Luckenwalde, Tel.: 03371 672526, touristinfo@luckenwalde.de, www.luckenwalde.de

zurück

zurücknach oben